Angewandte Forschung

Gute Entscheidungen basieren auf Fakten; angewandte Forschung kann aber auch neue Themen auf die politische Agenda bringen.

2017

Evaluierung eines EuropeAid-Projekts in Kirgistan

Im Süden Kirgistans wurde im Auftrag des Leadpartners Eco-Himal eine Evaluierung des EU-finanzierten Projekts "INITIATIVE - Innovative Einkommenswerkzeuge und integrierte Ansätze zur Verbesserung der Beschäftigung von Dorfbewohnern" durchgeführt. Neue Obstbaumgärten in extrem trockenen Gebieten werden durch Tröpfchenbewässerung durch Schlauchleitungen aus lokalem Kunststoffabfall möglich. Tolles Projekt mit ökonomischen, sozialen und ökologisch positiven Auswirkungen.

www.ecohimal.org/kyrgyzstan2015

2017

EU-Pool von COSME-Evaluatoren

Christian Baumgartner ist Mitglied des Expertenpools für die Bewertung von Projektanträgen im Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und kleinen und mittleren Unternehmen (COSME).

2016

Evaluation des Thomas Cook Projekts 'Wertvolles Wasser'

Wasserknappheit stellt bereits jetzt ein Problem für touristische Destinationen dar. Da dieses Problem in Zukunft noch größer werden wird, hat Thomas Cook das Projekt 'Wertvolles Wasser' ins Leben gerufen. Der Druck den Unterkünfte auf bereits knappe Wasserressourcen ausüben, soll verringert und Verbesserungspotenziale für die eigenen und andere Hotels identifiziert werden. response & ability wurde beauftragt, im Frühjahr und Sommer 2016 eine Projektevaluation durchzuführen.

www.futouris.org/en/projects/wertvolles-wasser

Pdf 32Thomas Cook-Futouris Water Management Manual (pdf, 5,5 MB)

Pdf 32 Wasser-Evaluierung Baumgartner (pdf, 5 MB)

2015-2016

Evaluation des GIZ Sektorvorhabens 'Nachhaltige Entwicklung durch Tourismus'

Im Auftrag der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) wurde die vergangene dreijährige Phase 2013-2016 des Sektorvorhabens 'Nachhaltige Entwicklung durch Tourismus' auf Relevanz, Effektivität, entwicklungspolitischer Wirkung, Effizienz und Nachhaltigkeit hin evaluiert.

2014-2015

Menschenrechte im Tourismus

Im Auftrag der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) wurde 2014-2015 die Studie 'Menschenrechte im Tourismus' erarbeitet. Gemeinsam mit Matthias Beyer (mascontour) und anderen wurden mehr als 160 Fälle weltweit untersucht, zwei Vor-Ort Analysen (Zanzibar/Tansania und Dominikanische Republik) durchgeführt, und umfangreiche Vorschläge zur Verbesserung und Entwicklung von Maßnahmen erarbeitet, die Menschenrechtsverstöße im Tourismus verhindern sollen.

Pdf 32Human Rights in Tourism (pdf, 1,2 MB)

2008-2009

Evaluation des Internationalen Tourismuskurses der ITH Salzburg

Für die ADA (Austrian Development Agency) wurde der Internationale Tourismus Kurs der ITH Salzburg evaluiert.

2004

Entwicklung einer Methodik zur Nachhaltigkeitsbewertung von Destinationen

Im Auftrag der Tourismussektion des österreichischen Wirtschaftsministeriums wurde eine komplexe prozessorientierte – und damit umsetzbare – Methodik zur Nachhaltigkeitsbewertung erarbeitet. Eine entsprechende Publikation erschien 2005 im Studienverlag.

Die Ergebnisse flossen später u.a. in die Erstellung des aktuellen Bewertungssystems der EU für Management in Destinationen ETIS (European Tourism Indicator Scheme) ein.

http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=1784

http://ec.europa.eu/growth/sectors/tourism/offer/sustainable/indicators_en

2003

Entwicklung einer Methodik zur Nachhaltigkeitsbewertung von Reiseangeboten

Am Beispiel von Desert Team, einem Schweizer Reisespezialist für Wüstentouren, wurde eine Methodik der begleitenden Beobachtung und Analyse von Nachhaltigkeit entwickelt. Diese Methodik erlaubt es Veranstaltern ihre Schwachpunkte zu erkennen und entsprechende Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln.

Die Analyse zweier Reisen in den Akakus in Libyen und in die weiße Wüste Ägyptens ist als Publikation im Profil Verlag erschienen.

Reisen mit dem Wüstenschiff" (Profil Verlag, German)

2002-2003

Burma / Myanmar

Als Reaktion auf den ersten Direktflug einer Europäischen Fluglinie nach Yangon (Burma) entstand eine durch NGOs getragene Boykott-Kampagne gegen den Tourismus in Burma. Christian Baumgartner untersuchte – u.a. durch Recherche in Myanmar und Gespräche mit Vertretern der burmesischen Exilregierung – die entwicklungspolitische Sinnhaftigkeit und Relevanz dieser Kampagne. Eine danach für Reisende erstellte Sensibilisierungsbroschüre erschien 2013 unter geänderten politischen Vorzeichen in überarbeiteter Fassung.

Pdf 32Burma Bericht (pdf, 1,7 MB)